Editorial

Andreas Bölsterli, Chefredaktor ASMZ

Wir leben im Informationszeitalter – Insbesondere Armee und Sicherheitsfragen belegten in den letzten Wochen und Monaten in allen Medien Spitzenplätze. Populismus und Besserwisserei gegen Sachinformation und Fakten. Neue, für viele noch unbekannte Modelle und Bilder gegen scheinbar Bewährtes und Fassbares. Lesen Sie mehr...


Das Wort des CdA

André Blattmann, Das Wort des CdA

Bestimmt haben Sie gehört, dass wir uns im Auftrag des Bundesrates für mögliche Einsätze vorbereiten müssen. Als Folge der zunehmenden Konflikte und wirtschaftlichen Nöte südlich und südöstlich Europas sind die Migrationsströme stark angestiegen. Lesen Sie mehr.... 


Am Puls des Weltgeschehens

Lukas Lanzrein

Internationale Sicherheitspolitik hautnah mitverfolgen, eine Weltstadt kennenlernen und den «American way of life» geniessen. Das alles ermöglicht ein sechsmonatiges Hochschulpraktikum im Büro des Schweizer Verteidigungsattaché in Washington D.C. Ein Erlebnisbericht. Lesen Sie mehr...


Vollautomatik bei der persönlichen Waffe – Sinn oder Unsinn?

Christoph Meier, Redaktor ASMZ

Nach dem Sturmgewehr (Stgw) 57 vereint auch das Stgw 90 die Fähigkeiten, sowohl mit präzisem Einzelschuss auf lange Distanzen als auch mit Seriefeuer auf kürzere Distanzen wirken zu können. Die Rekruten der Schweizerarmee werden jedoch nicht mehr im Seriefeuer ausgebildet und können somit nicht die volle Kapazität ihrer persönlichen Waffe ausnützen. Lesen Sie mehr...


Die neue Armeebefehlsgebung 2018 –2021

Claude Meier, Jürg Röthlisberger

Die neue Armeebefehlsgebung beruht auf den Arbeiten und Konzepten zur Weiterentwicklung der Armee (WEA). Mit der Armeebefehlsgebung erhalten die Direktunterstellten des Chefs der Armee (DU CdA) ein umfassendes Gesamtpaket zur Sicherstellung der Einsätze, der Führung, der Ausbildung, der Bereitschaft, der Streitkräfte- und Unternehmensentwicklung sowie zur Erbringung von Basisleistungen. Am 27. April 2016 hat die Armeeführung die Armeebefehlsgebung per 01.01.2018 in Kraft gesetzt. Lesen Sie mehr...


«ODESCALCHI» – Training für grenzüberschreitende Hilfe im Tessin

Francesco Piffaretti

«ODESCALCHI» ist der Name einer kommenden Übung der Territorial Region 3, der ein apokalyptisches, aber ziemlich realistisches Szenario zugrunde liegt. Erschwerend zum Szenario kommt der Umstand des Einsatzes über die Landesgrenzen hinweg dazu. Lesen Sie mehr...


Ein Nein zur WEA ist keine Option

Oberst i Gst Stefan Holenstein, Präsident SOG

Die Schweizerische Offiziersgesellschaft (SOG) begrüsst das Ja des Parlaments vom 18. März 2016 zur Weiterentwicklung der Armee (WEA) ausdrücklich. Diese gewährleistet die nötige Rechtssicherheit, um die Armee auf eine stabile und zukunftsfähige Basis zu stellen. Lesen Sie mehr...