Editorial

Andreas Bölsterli, Chefredaktor ASMZ

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu – was für ein Jahr! Fokussiert man sich auf die Sicherheitspolitik, so fällt im März eine interne Festigung und Gewissheit auf und jetzt, nach dem 8. November, eine – von niemandem so erwartete – globale Ungewissheit. Dazwischen Emotionen um Armeegrösse, politische Rechte und Abstimmungen, Personen und tragische Unglücksfälle? Lesen Sie mehr...

Wort des CdA

André Blattmann, CdA

Das Milizprinzip ist unschlagbar. Und es ist, allen Unkenrufen zum Trotz, in unserem Land nach wie vor fest verankert. Wie das eben auch unsere Milizarmee ist. Wie sonst ist es zu erklären, dass sich an einem Wochenende im Oktober hunderttausende Besucherinnen und Besucher im Berner Oberland einfinden, um den Anlass «Thun meets Army & Air Force» zu besuchen? Lesen Sie mehr...


SWISSCOY-Einsatz 2016: Miliz par excellence

Karl J. Heim

Für 141 Kader und Soldaten, Frauen und Männer, geht an diesem 4. Oktober 2016 ihr sechsmonatiger friedensfördernder Einsatz im Kosovo zu Ende. Und zwar mit einer Feier, welche der Wichtigkeit ihrer Arbeit zugunsten eines friedlicheren Europas angemessen ist. Lesen Sie mehr...


Ausserdienstliche Tätigkeit – Quo vadis?

Pius Segmüller 

Wie weiter mit den ausserdienstlichen Tätigkeiten mit Blick auf die Weiterentwicklung der Armee? «Übung macht den Meister», besagt ein altes Sprichwort. Eine Milizarmee, die wenig Zeit für die Grundausbildung hat, muss durch die jährlichen Wiederholungskurse und ergänzend durch die freiwillige, ausserdienstliche Tätigkeit ein möglichst hohes Niveau der militärischen Befähigung erhalten. Lesen Sie mehr...


Chance Miliz – Kultur der Führung: Wird in der Armee zeitgemäss geführt?

Walter Troxler, Redaktor ASMZ

Führung und Führungsausbildung unterliegen zeitlichen Trends, die mal das Eine oder das Andere stärker betonen. Ein allgemeingültiges Rezept für gute, also auch in Krisensituationen erfolgreiche Führung, gibt es nicht. Lesen Sie mehr...


«INTERARMES 41»: Die Kommunikation sicherstellen

Roger Rauper

Im Rahmen von «INTERARMES 41» trainieren die Verbände der Führungsunterstützungsbrigade 41/SKS den Einsatz mit verschiedenen Leistungsbezügern. Hierbei stellt die simultane Bereitstellung von Telematik-Leistungen für mehrere Leistungsbezüger eine grosse Herausforderung dar. Ein Bericht aus dem Einsatz des Richtstrahlbataillons 21. Lesen Sie mehr...


Vollständige Ausrüstung – Die Rekrutenschulen unterstützen

Thomas Kaiser

Einer der vier Kernpunkte der WEA ist die Vollausrüstung für Einsatzverbände. Die LBA hat Milizformationen mit hoher Bereitschaft gemäss Leistungsprofil WEA innert 24 Stunden auszurüsten. Dafür stehen gesperrte Materialbestände bereit. Zum Start der WEA wird das aktuell verfügbare Material nicht ausreichen, um die Milizformationen mit hoher Bereitschaft und die Schulen voll auszurüsten. Die Nach- und Neubeschaffungen dauern bis Ende 2021. Deshalb wird entsprechendes Material mit Abgabevorbehalt bezeichnet. Eine erste Übungsserie wurde im November 2016 abgeschlossen. Lesen Sie mehr...


BODLUV 2020 – Ungünstige Rahmenbedingungen

Peter Müller, Redaktor ASMZ

Die Ergebnisse der Administrativuntersuchung zu BODLUV 2020 liegen vor. Der Bericht zeichnet ein positives Bild des Beschaffungsprozesses; er enthält aber auch verschiedene Empfehlungen für künftige Verbesserungen. Die insgesamt ungünstigen Rahmenbedingungen werden ungenügend thematisiert. Die Beschleunigung der Rüstungsbeschaffungen und das Outsourcing der Evaluation dürften momentan kaum umsetzbar sein. Lesen Sie mehr...


«Tour d’horizon» der SOG mit Blick auf 2017

Oberst i Gst Stefan Holenstein, Präsident SOG

Zum Jahresende thematisiert die Schweizerische Offiziersgesellschaft (SOG) die diversen Baustellen der Sicherheits- und Militärpolitik und nimmt dezidiert Stellung. Lesen Sie mehr...