AIR14 – Zum 100-Jahr-Jubiläum die grösste Flugschau der Geschichte

Jürg Studer, Redaktor ASMZ
Am 31. Juli 1914, also vor 100 Jahren, war die Geburtsstunde unserer Schweizer Luftwaffe. Um dieses Jubiläum würdig zu feiern, hat das Armee-Kommando beschlossen, in Payerne eine grosse Flugschau zu organisieren. Gleichzeitig werden mit diesem Anlass auch das 50-jährige Jubiläum der Patrouille Suisse und das 25-jährige Jubiläum des PC-7 TEAM gefeiert. Lesen Sie mehr...

Editorial

Peter Schneider, Chefredaktor ASMZ

Liebe Leserin, lieber Leser
Nach den zahlreichen widersprüchlichen Aussagen im Vorfeld der Abstimmung über das Finanzierungs-gesetz für den Gripen – was offensichtlich ein zu kompliziertes Konstrukt war – und der Quittung durch den Stimmbürger geht es nun darum, das verschenkte Vertrauen in die Institution Armee wieder aufzubauen und glaubwürdige Argumente zu liefern.
Es darf nicht wieder sein, dass wir ein Jahr vor der Abstimmung «eigentlich kein neues Flugzeug brauchen», um dann im unmittelbaren Vorfeld die Gretchenfrage schlechthin für die Armee daraus zu machen. Unsere Aussagen müssen kohärenter werden. Lesen Sie mehr ...

Neunzehnhundertvierzehn

Barbara und Jürg Stüssi-Lauterburg
In Epochenjahren versinkt eine Zeit: «E la nave va». Noch herrschte Optimismus. Im August 1912 erreichte die Bahn das Jungfraujoch. War auch im April die Titanic gesunken, blieb der Fortschrittsglaube dennoch intakt. 1901 hatte Henry Dunant den ersten Friedens-nobelpreis erhalten, Bertha von Suttner 1905. Lesen Sie mehr...

WEA: Ausbildung, Struktur und Budget

Peter Schneider, Chefredaktor
Auf der einen Seite sollten die erkannten Lücken und Schwächen, insbesondere bei der Kaderausbildung, möglichst rasch behoben werden, auf der anderen Seite stellt die Weiterentwicklung der Armee (WEA) eine tiefgreifende Reform dar, die, nach A95, AXXI und E08/11, nicht wieder überhastet werden sollte. Auf die Armee wartet ein weiterer Spagat. Lesen Sie mehr...

Kein Präsident, aber mehr als eine Million Flüchtlinge

Heino Matzken
Das hatte sich Generalstabschef Michel Suleiman sicherlich anders vorgestellt, als ihn das libanesische Parlament zum Präsidenten wählte. Der 31. Mai 2014 war der letzte Tag seiner seit 2008 währenden Amtszeit, ein Nachfolger wurde bisher nicht gewählt. Ein politisches Vakuum in einer Zeit, in welcher der Libanon unter dem Druck der über eine Million syrischen Flüchtlinge zu ersticken droht. Die Weltöffentlichkeit reagiert erneut nur zaghaft! Lesen Sie mehr ...

Wollen, können, tun


Hans Schatzmann, Dieter Wicki
Im Juni 2014 hatte die Infanteriebrigade 5 die Gelegenheit, zwei Bataillone auf Gegenseitigkeit zu beüben. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Truppengattungen konnte geschult werden. Die Übung «Defenda Aufklärung 2014» ermöglichte es ferner, Einsatzverfahren gemäss dem neuen Aufklärungs-Reglement zu überprüfen. Lesen Sie mehr...

Checkpoint Infanterie


Peter Schneider, Chefredaktor
Eine imposante Gästeschar aus Politik, Kultur, Bildung, Wirtschaft und Militär folgten der Einladung von Brigadier Lucas Caduff, dem Kommandanten des Lehrverbands Infanterie (LVb Inf), am 25. Juni nach Chamblon zu einer Standortbestimmung der heutigen Infanterie. Lesen Sie mehr....

La mère des batailles est celle du sens

Denis Froidevaux 
Die Schweizer Bevölkerung steht hinter ihrer Milizarmee. Der Sinngebung der Armee muss jedoch mehr Beachtung geschenkt werden. Es braucht dafür dringend eine Sensibilisierung für die Gefahren und Risiken unserer fragilen Gesellschaft und das Klarstellen, wie die Landesregierung mit der Armee darauf reagieren will und kann. Lesen Sie mehr...