Editorial

Peter Schneider, Chefredaktor ASMZ

Aus sicherheitspolitischer Sicht können wir das Jahrbuch 2019 getrost und mit Befriedigung schliessen und auf die Seite legen. Die Schweiz war nicht Ziel einer militärischen Bedrohung oder gar eines militärischen Angriffes, es waren auch keine Anzeichen dazu auszumachen.Wir wurden von grösseren Natur- und technischen Katastrophen verschont. Also zurücklehnen, weiter so? Lesen Sie mehr...


Innovation für die Sicherheit

Innovationen für die Sicherheit

Faszinierende Roboter und neue Fertigungstechnologien werden auch im
Sicherheitsbereich unsere Zukunft prägen. Die Schweiz verfügt bei Innovationen
über gute Erfolgsfaktoren, sofern gewisse Spielregeln beachtet werden.
Energie und künstliche Intelligenz setzen nach wie vor Grenzen. Daneben kamen
an der Industrieorientierung aktuelle Herausforderungen wie Cyber-Defence,
Offset-Geschäfte oder Transparenz zur Sprache. Lesen Sie mehr...


Bereit für die Zukunft?

Peter Müller, Redaktor ASMZ

Wie gehen wir mit Innovationen um und wie bringen wir diese zur Armee? Es braucht neue Denkweisen und neue Strategien. Dieser Kulturwandel äussert sich primär im Willen zur Zusammenarbeit, zur Veränderung sowie im Umgang mit Unsicherheiten und Fehlern. Umstritten bleibt, ob Innovationen primär von innen oder von aussen kommen sollen. Lesen Sie mehr...


Gemeinsam

Philippe Rebord
Geschätzte Leserschaft der ASMZ

In unserer Bundesverfassung heisst es unter Artikel 58, Absatz 1: «Die Schweiz hat eine Armee. Diese ist grundsätzlich nach dem Milizprinzip organisiert.» Unsere Milizarmee besteht aus 140000 Soldaten. Diese werden unterstützt von einem Berufskorps, das aus1983 Männern und Frauen besteht. Das ist in dieser Form einzigartig. Wie übrigens auch unsere Mobilmachung, mit der wir in der Champions League spielen, weil die Qualität unserer Milizsoldaten einzigartig ist. Lesen Sie mehr...

 


Frauen und Sicherheit – Mindset Change

Regula Ferrari Hasler

Die Organisatoren des Anlasses «Women in Security – Die Bedeutung der Frauen für die Sicherheit» kündigten mit den hochkarätigen Referenten aus Politik, Wissenschaft, Milizorganisationen und Wirtschaft einen interessanten Anlass an – und sie versprachen nicht zu viel. Lesen Sie mehr...


Die Polizei in der SVU19

Eugen Thomann, Redaktor ASMZ

Hans Baltensperger, vormals Polizeikommandant des Kantons Thurgau, wirkte in der Sicherheitsverbundsübung 19 als Teilprojektleiter Polizei. Im Interview schildert er die Arbeit der Polizeistäbe des Bundes und der Kantone. Lesen Sie mehr...


Alessandro Rappazzo, Peter Baumgartner

Wissensaustausch im Militärischen

«Hallo, ich bin ‹Wilhelm›. Wie kann ich dir helfen?» Ähnlich wie ‹Alexa› oder ‹Siri›, nur besser. Wer wünscht sich nicht einen schnellen und effektiven Assistenten, der relevante Informationen zur Verfügung stellt? ‹Alexa› und ‹Siri› sind wahrscheinlich etwas voraus gegenüber unserem hypothetischen Militärassistenten ‹Wilhelm›. Dennoch sind wir noch weit entfernt von den möglichen Anwendungen, die sich in Zukunft für uns ergeben können. Lesen Sie mehr...


Führung in der Krise

Irène Thomann-Baur

Beispielhaft transparent verlief die von langer Hand vorbereitete Sicherheitsverbundsübung 2019 (SVU19). Vergleicht man die ersten Ergebnisse mit dem Schlussbericht der SVU 14, kann man guten Gewissens feststellen: Der Sicherheitsverbund (SVS) hat einen grossen Schritt vorwärts getan. Lesen Sie mehr...


Die Beweggründe für den Übertritt in den Zivildienst

Nils Stampfli, Hubert Annen

Seit der Abschaffung der Gewissensprüfung im Jahr 2009 stiegen die Zulassungen zum Zivildienst sprunghaft an. Die Annahme, dass diese nicht nur auf Gewissensgründe zurückzuführen sind, liegt nahe. Eine Bachelor arbeit der Militärakademie an der ETH Zürich widmete sich der Frage nach den wirklichen Beweggründen. Zusätzlich wurden die Wirkung der Führungsqualität sowie des Zwangs zum Weitermachen untersucht. Lesen Sie mehr...


Air2030 – eine bedrohungsorientierte Sichtweise

Bernhard Müller, Christian F. Anrig

Als neutraler Staat sind wir verpflichtet, unsere territoriale Integrität zu wahren. Neutralität ist nur dann glaubwürdig, wenn wir dazu bereit sind, diese mit Waffengewalt durchzusetzen, oder in den Worten der ehemaligen Aussenministerin, Bundesrätin Micheline Calmy-Rey: «Solange wir dauernd neutral sind, ist die militärische Landesverteidigung nicht nur eine Frage der Vernunft und der Vorsorge, sondern ein neutralitätsrechtliches Gebot».1 Lesen Sie mehr...


Air2030: Die Seele des neuen Luftverteidigungssystems  

 

Hans-Peter Erni

Das aktuell grösste und wichtigste Beschaffungsprogramm der Armee ist Air2030. In aller Munde ist dabei der Kauf des neuen Kampfflugzeugs für die Schweiz. Weniger bekannt ist das Ringen der beiden Raketensystem-Hersteller um die bodengestützte Luftverteidigung. Kaum Beachtung fand der Entscheid für das neue Luftraumüberwachungssystem aus Frankreich, derweil der Werterhalt der Radarsensoren des Rüstungsprogramms 2016 bereits in Vergessenheit geriet. Lesen Sie mehr...


Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.