Editorial

Andreas Bölsterli, Chefredaktor ASMZ

 

Informationsbedarf, Informationsnot und Informationsverweigerung – das Bedürfnis viel oder sogar alles wissen zu wollen, streben viele an. Entscheiden ohne Information ist unmöglich, unehrlich und bringt uns in Not. Informationsverweigerung geschieht bis auf höchste Stufen und wenn einem die Wahrheit nicht passt, biegt man sie so zurecht, bis sie ins eigene Konzept passt. Lesen Sie mehr...


Fahrzeugdimensionen unterschätzt

Peter Müller, Redaktor ASMZ

Das Schadenzentrum VBS registrierte 2016 ein nahezu unverändertes Schadenbild. Die meisten Ereignisse entfielen auf Bundesfahrzeuge. Die diesbezügliche Prävention soll zusammen mit Partnern verstärkt werden. Es herrscht Einigkeit, dass mit einer kulanten Schadenregulierung wichtiger Goodwill für das Image der Armee gewonnen werden kann. Lesen Sie mehr...


ELTAM: Fokus auf Lageverfolgung dank aufwendiger Vorarbeit

Nicolas Magnin, Markus Ehinger

Die Inf Br 5 beübte im letzten Jahr zwei Truppenkörper gleichzeitig auf dem ELTAM in Thun. Ein Aufkl Bat und ein Inf Bat wurden zusammen mit einsatzunterstellten Schiesskommandant im Verteidigungsfall trainiert. Das Schwergewicht lag bei der Übung auf der Lageverfolgung. Das Novum: Basierend auf einer detaillierten Vorarbeit des Brigadestabes konnten die Truppenkörper bis auf Stufe Einheit vorgefasste Entschlüsse übernehmen und sich voll und ganz auf die Führung im Gefecht konzentrieren. Lesen Sie mehr...


Schweizer Miliz steht für eine sichere Zusammenarbeit in Europa

Christoph Merki

Im Zusammenhang mit dem Wiener Dokument der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sind 139 Angehörige der Schweizer Armee im Milizdienst für vertrauens- und sicherheitsbildende Massnahmen im Einsatz. Lesen Sie mehr...


Erfolgreiche zivil-militärische Zusammenarbeit in Graubünden

Christian Rathgeb, Martin Bühler

Vom 27. Dezember 2016 bis am 12. Januar 2017 bekämpften täglich bis zu 100 Einsatzkräfte mit Unterstützung von militärischen und zivilen Löschhelikoptern die Waldbrände im Misox und im Calancatal (GR). Die Zusammenarbeit zwischen den betroffenen Gemeinden und den beteiligten Partnern Kantonspolizei, Feuerwehr, Forstdienst, Sanität, Zivilschutz und Schweizer Armee erfolgte kooperativ und war von gegenseitigem Vertrauen geprägt. Lesen Sie mehr...


Konflikte unterhalb der Kriegsschwelle – Erfahrungen aus dem Kongo

Beat Eberle

Die Zustände in der Hauptstadt und im Osten der Demokratischen Republik Kongo (DRC) entsprechen im Wesentlichen dem Szenario «Konflikt unterhalb der Kriegsschwelle», welches in der Schweizer Sicherheitslandschaft zur vorherrschenden Bedrohungsform zählt, auf die wir uns vorbereiten. Der Konflikt zeichnet sich aus durch Gebiete, welche nicht vollständig oder gar nicht unter staatlicher Kontrolle sind, durch eine Gegenseite, die mit automatischen, schweren und panzerbrechenden Waffen agiert, ihre Finanzmittel illegal beschafft und eine Vermischung der Zuständigkeiten von Armee, Polizei und anderen Akteuren. Lesen Sie mehr...


Sicherheitslage Schweiz: «Wir stehen früh auf, sind aber zu spät wach»

Andreas Bölsterli, Chefredaktor

Im Frühjahr dieses Jahres empfing Regierungsrat Pierre Maudet (GE) die ASMZ und die Revue Militaire Suisse (RMS) zum Gespräch. Einschätzung der Lage aus Sicht der Genfer Behörden und Zusammenarbeit der Sicherheitsorgane auf Stufe Bund und Kantone waren die Themen. Lesen Sie mehr...


Kein Materialchef?

Remo Berger, Erich Muff

Gedanken zur Verbesserung der Nachwuchsplanung und Bestandessteuerung innerhalb der Einheiten. Lesen Sie mehr...


Militärische Erkenntnisse aus dem Ukrainekonflikt

Hans Peter Gubler

Im Frühjahr 2014 begann im Osten der Ukraine die Anti-Terroroperation gegen bewaffnete pro-russische Rebellen. Bisher ist es den ukrainischen Truppen nicht gelungen, den durch Russland unterstützten Gegner erfolgreich zu bekämpfen. Auch das Friedensabkommen von Minsk konnte bis heute die Gewalt nicht stoppen. Lesen Sie mehr...


Gesucht: Planungssicherheit

Peter Müller, Redaktor ASMZ

Die Militärische Gesamtplanung ist ein komplexer, mehrstufiger und langfristiger Prozess. Er wird von externen politischen Entscheiden geprägt; die Handlungsspielräume sind begrenzt. Mit der «Masterplanung New Generation» wird ein neues Teil-Instrument bereitgestellt. Div Claude Meier, Chef Armeestab, gibt im folgenden Interview Einblick in aktuelle Herausforderungen. Lesen Sie mehr...


Zum 50. Jahrestag: Israels Sechstagekrieg 1967

Marcel Serr

Vor 50 Jahren eroberten die israelischen Streitkräfte (Israel Defense Forces, IDF) innerhalb von nur sechs Tagen ein Gebiet, das fast viermal so gross war wie das eigene Staatsgebiet. Kaum ein Krieg der jüngeren Geschichte stellte die politischen Verhältnisse einer ganzen Region in kürzester Zeit so vollkommen auf den Kopf wie Israels Sechstagekrieg. Die politischen Folgen prägen den Nahostkonflikt bis heute. Lesen Sie mehr...