Editorial

Andreas Bölsterli, Chefredaktor ASMZ

Mit der vorliegenden Ausgabe beginnt die ASMZ mit der Berichterstattung über die Infanterie Brigaden, die im Rahmen der Umsetzung der Weiterentwicklung der Armee (WEA) per Ende dieses Jahres aufgelöst werden. Ich möchte diesen Verbänden eine Plattform bieten, auf der sie sich, ihre Geschichte und ihr Vermächtnis an die WEA präsentieren können. Lesen Sie mehr...


Das Katastrophenhilfebataillon 23 bestand seine letzte Katastrophenübung

Eugen Thomann, Redaktor ASMZ

Mit der Übung RATHAR 17 unterzog die Territorialregion 4 das Kata Hi Bat 23 im sanktgallischen Toggenburg einer vielfältigen Prüfung, bevor es im Rahmen der WEA aufgelöst wird und das Gros der AdA ins Geniebataillon 23 wechselt. Lesen Sie mehr...


FIS Heer – ein Phantom?

Peter Müller, Redaktor ASMZ

Anfang Jahr informierte das VBS, FIS Heer nicht mit mobiler Telekommunikation auszubauen und das System im Jahr 2025 ausser Betrieb zu nehmen. Als Begründung gab man die fehlende Bandbreite der militärischen Funkgeräte an. Wurde damit alles gesagt? Vor allem aber: Welche Lehren werden für den Ersatz von FIS Heer gezogen? Lesen Sie mehr...


Cyber-Bedrohung: dringende Massnahmen

Stefan Holenstein

Die heutige Bedrohung im Cyber-Raum ist aus sicherheitspolitischer Sicht ein sehr ernstes Thema. Allerdings hat die Schweiz den Bereich Cyber-Sicherheit bisher unterschätzt und ist diesbezüglich sowohl auf ziviler als auch militärischer Ebene ins Hintertreffen geraten. Es braucht jetzt rasche und mutige Entscheide des Bundesrats und des Parlaments. Lesen Sie mehr...


Der gläserne Soldat

Christian Trottmann, Redaktor ASMZ

Aktuell entwickelt das Fliegerärztliche Institut auf dem Militärflugplatz Dübendorf ein Messsystem, das es erlaubt, jederzeit den aktuellen Gesundheitszustand von Einsatzkräften in Echtzeit zu überwachen. Ein vielversprechendes Projekt mit möglichen positiven Konsequenzen für Militär, aber auch für die Privatwirtschaft. Lesen Sie mehr...


Führungsreglemente der Armee 17

Michael Arnold, Daniel Krauer

Auf den Start der WEA 2018 hin werden die Führungsreglemente der Armee XXI nach vierzehn Jahren abgelöst. Die neue Generation17 stützt sich auf die Doktringrundlagen WEA ab. Neues und bewährtes Altes ergänzen sich dabei. Als «pièce de résistance» erwies sich die Revision der «Taktischen Führung». Mit einer Probeausgabe sollen weitere Erfahrungen gewonnen werden: eine Herausforderung für Einsatz und Ausbildung. Lesen Sie mehr...


Social Media als Chance für die Kommunikation Verteidigung (Komm V)

Olivia Schneider, Eva Moehlecke de Baseggio, Tibor Szvircsev Tresch

2017 wird als besonders erfolgreiches Jahr in die Geschichte der Anerkennung eingehen: Nicht weniger als sieben Hochschulen reihen sich neu in die Anerkennung ein. Auch wenn die Anrechnung teilweise bescheiden und auf ganz bestimmte Studienrichtungen und -gefässe beschränkt ist, so hat sie doch eine wichtige Signalwirkung. Führung in Theorie und Praxis, wie sie die Armee anbietet, steht wieder für Qualität, ist gefragt und wird belohnt. Das ist auch essentiell für unsere Milizarmee. Lesen Sie mehr...


Die Infanteriebrigade 7 im Takt der Armeereformen

Kommunikationszelle Stab Inf Br 7

Im Takt der Armeereformen entwickelte sich die 2004 gebildete Infanteriebrigade7 weiter. In den letzten acht Jahren als Kaderbrigade gab sie wichtige Impulse und setzte Massstäbe in der Ausbildung ihrer Kader. Lesen Sie mehr...