Editorial

Andreas Bölsterli, Chefredaktor ASMZ 

 Wo ist unser Mut geblieben? Der Mut, dazu zu stehen, statt zu schweigen; Position zu beziehen, statt einfach nur abzuwarten; Verantwortung zu übernehmen und nicht die Schuld abzuschieben? Warum glauben wir allen Geschichten über schlechte Erlebnisse im Dienst, auch wenn es meist nur Einzelfälle sind? Diese Aufzählung liesse sich fast beliebig verlängern.

Lesen Sie mehr...


WEF - Inhalte, statt Reduktion auf Sicherheit

Micol Lucchi

Seit 1971 unterstützt das Weltwirtschaftsforum die internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit als gemeinnützige Stiftung. Es vereint Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft und sucht gemeinsam nach Lösungen für die Herausforderungen der Zeit, zum Beispiel bei Fragen zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit, soziale Inklusion, Geschlechtergleichstellung, Klimaschutz oder zur Digitalisierung. Lesen Sie mehr...


An Schaltstellen der Sicherheit

Eugen Thomann, Redaktor ASMZ 

Zu den Vorzügen der Milizarmee gehört der Austausch von Know-how zwischen zivilen und militärischen Strukturen. Oberst i Gst Ueli Zoelly ist im Stab der Territorialdivision 4 eingeteilt und leitet zivil einerseits die Flughafenpolizei Zürich, anderseits den Nationalen Führungsstab Polizei. Im Gespräch skizziert er sein Wirken an diesen Schaltstellen. Lesen Sie mehr...


Aussagekräftiger Zwischenbericht zur Umsetzung der WEA

Oberst i Gst Stefan Holenstein, Präsident SOG

Die Umsetzung der Weiterentwicklung der Armee (WEA) wird bis Ende 2022 dauern. Die Mitglieder der Sicherheitspolitischen Kommissionen des National- und Ständerats sowie weitere interessierte Kreise sollen halbjährlich mittels eines Zwischenberichts über den laufenden Umsetzungsprozess orientiert werden. Dieser beurteilt die Zielerreichung und legt allfällige Korrekturen dar. Die Schweizerische Offiziersgesellschaft (SOG) erachtet den nun vorliegenden ersten Zwischenbericht 2018 als aussagekräftig, wertvoll und wichtig für das Gelingen des Reformprojekts. Lesen Sie mehr...


Masterplan 2018 – Gesamtheitliches Vorausdenken

Marco Schmidlin, Christian Schmassmann

In den nächsten Jahren gelangen mehrere Hauptsysteme an ihr Lebensende. Die Entscheide, wie und ob diese Fähigkeiten ersetzt werden, haben mittelfristige Auswirkungen auf die finanziellen Ressourcen der Armee. Der Masterplan zeigt die kurz-, mittel- und langfristige Rüstungsplanung auf, um für die Bedrohungen der Zukunft zeitgerecht reagieren zu können. Lesen Sie mehr...


Tauchen im Kopf – Open Sea Survival

Christian Trottmann

Alle sechs Jahre absolvieren Militärhelikopterpiloten der Schweizer Luftwaffe das berühmt berüchtigte Open Sea Survival Training in der Nordsee. Bevor man jedoch im offenen Meer ausgesetzt wird, müssen diverse Extremsituationen unter Wasser trainiert werden. Die dreiteilige Reportage zeigt hautnah wie Piloten sich auf das Worstcase-Szenario «Helikopterabsturz über Wasser» vorbereiten. Lesen Sie mehr...


Teile und herrsche: Cyber-Sicherheit durch Fusionszentren

Marcus M. Keupp, Dimitri Percia David, Alain Mermoud

Effektive Cyber-Abwehr erfordert die Kombination relevanter Information aus einer Vielzahl von Quellen und Organisationen. Fusionszentren sind eine öffentlich-private Organisationsform, in der diese Kombination stattfindet. Das Ziel ist die Schaffung eines komplexen Lagebildes, das eine schnellere und präzisere Cyber-Abwehr ermöglicht. Lesen Sie mehr...


Volltruppenübung CHESS 18-2

Daniel Hochuli

Anfangs September 2018 führte der Lehrverband Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) die Volltruppenübung CHESS 18-2 durch mit dem Ziel, die Lageverfolgung weiter zu trainieren sowie Erfahrungen in der Führung der Truppenkörper der Flab ohne die Stäbe Flab-Kampfgruppen zu sammeln. Der Milizstab des Lehrverbandes hatte die Übung geplant und konzipiert und stellte die Übungsleitung. Lesen Sie mehr...


Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.